1.2

Acer platanoides 'Globosum' - Kugel-Ahorn – Aceraceae

Wuchs: Kompakter, kugelkroniger Kleinbaum, 4-6m hoch, 3-5m Kronendurchmesser; Krone im Alter abflachend, Zweige strahlenförmig nach allen Seiten abstehend; sehr langsamwüchsig, Jahrestrieb 10-15cm.
Hinweis: Die Krone behält ohne Schnittmaßnahmen die geometrische Grundform bei.
Sonstiges: Siehe A. platanoides.
Härtegrad: Zone 4

Quelle: http://www.lve.de/


1.4

Euonymus fortunei 'Vegetus' - Kletterspindel - Celastraceae

Größengruppen: Kleinstrauch, Klettergehölz
Höhe: 0,8 bis 3 m
Breite: 1 bis 1,5 m
Blütezeit: A. V bis E. V
Fruchtfarbe: orange

Quelle: http://www.lve.de/


1.5 und 1.6

Ilex aquifolium - Gewöhnliche Hülse – Aquifoliaceae (Mitteleuropa)

Wuchs: Hochgewölbter Großstrauch oder kegelförmiger Kleinbaum, 2-5 (10) m hoch, bis 4 m breit, mit einer etwas wirren, ungeordneten Verzweigung; im unteren Strauchteil Zweige stark überhängend, oft dem Boden aufliegend, dann z.T. bewurzelnd; im oberen Bereich schräg ausgebreitet bis straff aufrecht; langsamwüchsig.
Blüte: Unscheinbare männliche oder weibliche Blütchen, weiß, Mai.
Früchte: Erbsengroße Steinfrüchte, glänzend-scharlachrot gefärbt ab September bis in den Vorfrühling haftend; reicher und zierender Fruchtbehang, giftig.
Blatt: Immergrün; oval bis schmal-eiförmig; glänzenddunkel- bis schwarzgrün; dick ledrig; Blattränder an jungen oder geschnittenen Exemplaren dichtdornig; an älteren kaum noch bedornt.
Wurzel: Weitreichend, Herzwurzler.
Ansprüche: Sonne bis Schatten; in voller Sonne nur bei gleichmäßiger Luft- und Bodenfeuchte; für kühle Wuchsorte, leidet unter Hitze und Trockenheit; günstig ist ein von Wintersonne, Ostwinden und extremen Frösten geschützter Standort.
Boden: Auf allen durchlässigen, etwas nährstoffreichen Substraten; Tonböden wegen Frostverschärfung vermeiden.
Hinweis: Da sehr gut schnittverträglich, ist Heckenschnitt möglich.
Härtegrad: Zone 7a

Quelle: http://www.lve.de/


1.7

Prunus serrulata 'Amanogawa' - Säulen-Kirsche – Rosaceae

Größengruppen: Kleinbaum, Großstrauch
Höhe: 4 bis 5 m
Breite: 1 bis 2 m
Blütefarben: rosa
Blütezeit: E. IV

Quelle: http://www.lve.de/


1.8

Rosa Bodendecker-Rose 'Diamant' - Bodendecker-Rose – Rosaceae

Blüte: reinweiß, halbgefüllt, mit leuchtendgelben Staubgefäßen, stets in Doldenöfterblühend
Laub: dunkelgrün, klein, stark glänzend, dichtstehend, sehr robust
Wuchs: buschig, kompakt, bis 60 cm hoch

Quelle: http://www.lve.de/


1.9

Rosa „Sommermärchen“


1.10

Rosa Beet-Rose 'Sommerwind' - Polyantha-Rose – Rosaceae

Blüte: leuchtend-reinrosa, mittelgroß, halbgefüllt, Blütenblätter gekerbt,leicht gewellt, schalenförmig, in lockeren Dolden, öfterblühend
Laub: frischgrün, leicht glänzend
Wuchs: buschig, gut verzweigt; sehr robust, bis 60 cm hoch und breit, ADR 1987

Quelle: http://www.lve.de/


1.11

Syringa microphylla 'Superba' - Öfterblühender Flieder – Oleaceae

Wuchs: Runder und dichtbuschiger Kleinstrauch, 1-1,5 m hoch und 2 m breit; langsamwüchsig.
Blüte: Im Aufblühen lilarosa, später hellrosa; Vollblüte (Mai) Juni, dann kräftiges Nachblühen bis Anfang Oktober; herber Duft; lange und reich blühendes Ziergehölz.
Blatt: Klein, rundlich eiförmig, mittelgrün; langhaftend.
Ansprüche: Sonne; wärmebedürftig, frosthart; stadtklimaverträglich.
Boden: Mäßig trocken bis feucht, sauer bis neutral, nährstoffreich und lehmig.
Härtegrad: Zone 6a

Quelle: http://www.lve.de/


1.12

Syringa vulgaris 'Andenken an Ludwig Späth' - Edel-Flieder – Oleaceae

Größengruppen: Großstrauch
Höhe: 3 bis 5 m
Breite: 3 bis 5 m
Blütefarben: purpur
Blütezeit: A. V bis E. V

Quelle: http://www.lve.de/


1.13

Syringa vulgaris 'Madame Lemoine' - Edel-Flieder – Oleaceae

Größengruppen: Großstrauch
Höhe: 3 bis 5 m
Breite: 3 bis 5 m
Blütefarben: weiß
Blütezeit: A. V bis E. V

Quelle: http://www.lve.de/


1.16

Ribes rubrum 'Red Lake' – Grossulariaceae

Höhe: 0,5 bis 1 m
Fruchtfarbe: rot
Essbarkeit: süß, säuerlich
Fruchtgröße: groß
Fruchtzeit: Juli
Frucht: mild, aromatisch

Quelle: http://www.lve.de/


1.17

Ribes uva-crispa 'Reflamba' – Grossulariaceae

Höhe: 0,5 bis 1 m
Fruchtfarbe: grün
Fruchtgröße: groß
Fruchtzeit: Juli

Quelle: http://www.lve.de/


1.18

Vaccinium corymbosum 'Bluecrop' - Heidelbeere – Ericaceae

Höhe: 1 bis 2 m
Fruchtfarbe: blau, schwarz, silber
Essbarkeit: süß, säuerlich
Fruchtgröße: sehr groß
Fruchtzeit: Juli bis August
Frucht: aromatisch

Quelle: http://www.lve.de/


1.20

Cornus mas - Kornelkirsche – Cornaceae (Mitteleuropa)

Wuchs: Großstrauch, seltener Kleinbaum, 3-6 (8) m hoch und breit; zu Beginn breitaufrecht, anschließend breitbuschig bis halbrund, mit ausgebreiteten, fast waagerechten Zweigen, langsamwüchsig, Jahrestrieb 10-20 cm.
Blüte: Bezaubernder Vorfrühlingsblüher, mit Massen kleiner, gelber Dolden vor dem Laubaustrieb (Februar) März bis April, langanhaltend, besonders bei kühlem Wetter drei bis vier Wochen; schwacher, süßlicher Duft.
Früchte: Ovale, kirschengroße Steinfrüchte, (Kornelkirsche), ab August, glänzendscharlach bis schwärzlichrot; essbar, säuerlich.
Blatt: Elliptisch, intensivgrün; Herbstfärbung fahlgelb oder orange, ab Oktober.
Wurzel: Sehr intensiver Herzwurzler, empfindlich gegen Bodenverdichtung; verlangt sorgfältige Pflanzung.
Ansprüche: Sonnig bis halbschattig, bei stärkerem Schatten erheblich schiefwüchsig; verträgt Hitze, frosthart; stadtklimafest; windfest, anspruchsloser und anpassungsfähiger Strauch.
Boden: Auf allen durchlässigen, nährstoffreichen, möglichst kalkhaltigen Substraten.
Hinweis: Schnittverträglich, ab Juni und nicht zu spät im Jahr, da die Zweige zunehmend hart und zäh werden; die Tendenz der Kornelkirsche von Natur aus baumförmig wachsen zu können, lässt sich durch spezielle Anzuchtmethoden fördern. Im Angebot finden sicheinstämmige, attraktive Kleinbäume.
Härtegrad: Zone 5a

Quelle: http://www.lve.de/


1.21

Fagus sylvatica - Rot-Buche – Fagaceae

Wuchs: Großer, mächtiger, dicht belaubter Baum, 25-30 (40) m hoch, 10-15 (25) m breit, breitgewölbte Krone, meist durchgehender Hauptstamm mit bogenförmig bis waagerecht ausgebreiteten Ästen; Zweige im Einzelstand bis zum Boden überhängend; mäßig bis starkwüchsig, Jahrestrieb 40-60 (80) cm.
Rinde: Glatt, silbergrau.
Früchte: Dreieckige Bucheckern in weich-dornigen Kapseln, Blüten unauffällig.
Blatt: Eiförmig, etwas wellig, früher Austrieb im April, frischgrün; später mittelgrün, fest; Herbstfärbung prachtvoll gelborange ab Anfang Oktober; braune Blätter teilweise den Winter über haftend.
Wurzel: Herzwurzler oder Flachwurzler mit der höchsten Feinwurzeldichte aller europäischen Baumarten; aggressiv, aber gegen Eingriffe jeglicher Art empfindlich.
Ansprüche: Sonne bis Schatten, kann lange im Schatten anderer Bäume auf eine Lichtlücke warten; als älterer Baum empfindlich gegen plötzliches Freistellen (Rindenbrand); hitzeempfindlich, durchschnittlich frosthart; etwas spätfrostgefährdet; meidet Boden- und Lufttrockenheit; windfest; empfindlich gegen Industrieabgase.
Boden: Alle etwas nährstoffreichen Substrate frisch bis feucht, schwach sauer bis alkalisch, lehmig; empfindlich gegen Salz und Bodenverschmutzungen aller Art.
Hinweis: Geschnitten wird die Rot-Buche fast ausnahmslos als Hecke eingesetzt. Durch ihre Ausschlagsfähigkeit (ähnlich Carpinus betulus) und dem Haften des Herbstlaubes bis in das Frühjahr bietet sie viele weitere Möglichkeiten der Verwendung.
Härtegrad: Zone 5b

Quelle: http://www.lve.de/


1.22

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' - Wintergrüner Liguster – Oleaceae

Wuchs: Aufrechter als die Normalform, 3-4 m hoch und breit, langsamwüchsig; sonst wie L. vulgare.
Blatt: Wintergrün, dunkel- bis schwarzgrün, im Winter violettbraun getönt, Laubfall im Frühjahr.
Ansprüche: Siehe L. vulgare.
Hinweis: Eine typische Heckenpflanze mit sehr guter Ausschlagswilligkeit; verträgt jeden Schnitt.
Härtegrad: Zone 5

Quelle: http://www.lve.de/


1.24 und 1.44

Calamagrostis acutiflora 'Karl Foerster' - Garten-Sandrohr - Poaceae (Gramineae)

Wuchs: Straff aufrechte Horste, kompakt, standfest; keine Ausläuferbildung und Sämlingsbildung, nicht wuchernd.
Größe: 120-170 cm hoch; 70-100 cm breit.
Blüte: Langgezogene aufrechte Rispen (steril), anfänglich federartig, bräunlichgrün, allmählich dicht geschlossen hellbraun, Juli bis August, Fruchtähren bis weit in den Herbst.
Blatt: Bereits im zeitigen Frühjahr ergrünend, straff aufrechter Blattschopf, Blattspitzen übergeneigt, frischgrün, Herbstfärbung lang anhaltend gelb bis hellbraun.
Ansprüche: Sonne bis lichter Schatten, bei stärkerem Schatten standschwach, wärmeliebend, frosthart.
Boden: Frisch bis feucht, nährstoffreich, humos, sauer - jedoch kalkverträglich, durchlässig, sandig-steiniger Lehm, auch reiner Lehm.

Quelle: http://www.lve.de/


1.25

Helianthus giganteus (Sonnenblume)


1.26

Miscanthus sinensis 'Silberfeder' - Silberfahnen-Chinaschilf - Poaceae (Gramineae)

Wuchs: Hochwüchsige Horste, Halme straff aufrecht, Blätter aufstrebend mit übergeneigten Spitzen.
Größe: 150-220 cm hoch, Durchmesser 100-200 cm.
Blüte: Regelmäßig reichblühend, seidige silbrigweiße Rispen, September bis Oktober.
Blatt: Sommergrün, breit linealisch, grasgrün; Herbstfärbung strohiggelb.
Sonstiges: Siehe M. sinensis 'Gracillimus'.

Quelle: http://www.lve.de/


1.27

Vinca minor - Immergrün – Apocynaceae (Südosteuropa, Westasien, eingebürgert)

Wuchs: Mattenförmiger Halbstrauch, 0,2-0,3 m hoch bis 0,5 m breit; Triebe dünn, ausgebreitet, bei Bodenkontakt bewurzelnd; langsamwüchsig.
Blüte: Lilablau, Erstblüte Ende April bis Mai, dann nachblühend bis September.
Früchte: Unscheinbar.
Blatt: Immergrün, klein-elliptisch, glänzend-schwarzgrün.
Ansprüche: Sonne bis Schatten; in günstigen Lagen in voller Sonne üppig wachsend hitzeverträglich; wärmeliebend, meist frosthart; nur in eingewachsenem Zustand trockenheitsverträglich, stadtklimaresistent.
Boden: Frisch bis feucht; anspruchslos; in allen nährstoffreichen Böden.
Hinweis: Hochempfindlich gegen verdichtete Böden, trittempfindlich; sehr guter Laubschlucker im Unterwuchs.
Härtegrad: Zone 6b

Quelle: http://www.lve.de/


1.29

Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' - Herbst-Anemone – Ranunculaceae

Quelle: http://www.lve.de/


1.30 und 1.42

Anemone Japonica-Hybride 'Prinz Heinrich' - Herbst-Anemone – Ranunculaceae

Quelle: http://www.lve.de/


1.31

Bergenia cordifolia - Altai-Bergenie – Saxifragaceae

Wuchs: Flächig ausgebreitet mit unterirdischen und oberirdischen, fleischigen Stämmchen, nach und nach dichte Blatt-Teppiche; mäßig wüchsig.
Größe: 30-40 cm hoch, 30-60 cm breit.
Blüte: Einzelblüten glockig, dichte Trugdolden an kräftigen Stängeln, kurz über den Blättern stehend, bläulich-karminrot, April bis Mai.
Blatt: Sommer- oder wintergrün, wachsartig dick und derb-ledrig, rundlich bis breit-oval, 20-30 cm groß; im Austrieb bronzefarben, mit der Zeit glänzend-dunkelgrün, im Herbst und Winter oft metallisch-bräunlichrot.
Ansprüche: Sonne bei hoher Luftfeuchtigkeit, sonst absonnig bis Halbschatten, wärmeverträglich, meist frosthart, Blüten spätfrostgefährdet, Schutz vor Wintersonne und austrocknenden Ostwinden ratsam; ansonsten sehr robust und langlebig.
Boden: Frisch bis feucht, humos, durchlässig, jeder Gartenboden.

Quelle: http://www.lve.de/


1.32 und 1.43

Brunnera macrophylla - Kaukausvergissmeinicht – Boraginaceae

Wuchs: Breit horstartig, flächige Verbreitung durch Aussaat.
Größe: Blattschopf 30 cm, Blütentriebe bis 50 cm hoch.
Blüte: Kleine vergissmeinichtähnliche Blüten in lockeren Rispen, leuchtendblau mit winzigem weißen Auge, wochenlang blühend von Ende März bis Mai; leichter Duft.
Blatt: Herzförmig, bis 20 cm groß, langgestielt, Blatt sehr rau, Stiel kratzend, früher Austrieb im März, frischgrün, lange Belaubung bis Anfang November.
Ansprüche: Lichtschattig bis Halbschatten, bei feuchtem Böden auch sonnig; wärmeverträglich, frosthart, äußerst robust und langlebig.
Boden: Frisch bis feucht, nährstoffreich, lehmig oder auch tonig.

Quelle: http://www.lve.de/


1.33

Calamagrostis acutiflora 'Karl Foerster' - Garten-Sandrohr - Poaceae (Gramineae)

Wuchs: Straff aufrechte Horste, kompakt, standfest; keine Ausläuferbildung und Sämlingsbildung, nicht wuchernd.
Größe: 120-170 cm hoch; 70-100 cm breit.
Blüte: Langgezogene aufrechte Rispen (steril), anfänglich federartig, bräunlichgrün, allmählich dicht geschlossen hellbraun, Juli bis August, Fruchtähren bis weit in den Herbst.
Blatt: Bereits im zeitigen Frühjahr ergrünend, straff aufrechter Blattschopf, Blattspitzen übergeneigt, frischgrün, Herbstfärbung langanhaltend gelb bis hellbraun.
Ansprüche: Sonne bis lichter Schatten, bei stärkerem Schatten standschwach, wärmeliebend, frosthart.
Boden: Frisch bis feucht, nährstoffreich, humos, sauer - jedoch kalkverträglich, durchlässig, sandig-steiniger Lehm, auch reiner Lehm.

Quelle: http://www.lve.de/


1.34

Helenium Hybride 'Moerheim Beauty' - Asteraceae (Compositae)

Quelle: http://www.lve.de/


1.35 und 1.39

Pennisetum alopecuroides 'Hameln' - Niedriges Lampenputzergras - Poaceae (Gramineae) (=P. compressum)

Wuchs: Niedrig horstartig bis fast polsterförmig, dichtbuschige Blütenhalme.
Größe: Blattschopf 30-40 cm, Blütenhalme 50-60 cm hoch.
Blüte: Flaschenbürstenartige dichte Rispen, an älteren Pflanzen oft über hundert Halme, silbrig-rotbraun; Juli bis September.
Blatt: Schmal linealisch, mattgrün, Herbstfärbung strohgelb, den Winter über beständig.
Ansprüche: Sonne, hitzeverträglich, wärmeliebend, meist frosthart; windfest.
Boden: Mäßig trocken bis frisch, durchlässig, sandig-lehmig; auf schweren Böden zurückfrierend.

Quelle: http://www.lve.de/


1.37

Lonicera heckrottii - Feuer-Geißblatt – Caprifoliaceae

Wuchs: Schlinger/Gerüstkletterpflanze, 2-4 m hoch, Wuchsbreite 2-3 m; Zweige weit ausgreifend, bis 1,5 m, nur schwach windend, auch locker strauchig; Stützendurchmesser 0,2-1 cm; mittel- bis starkwachsend, Jahrestrieb 20-70 cm.
Blüte: Geschlossen karminrot, geöffnet außen karminrosa, innen weiß, im Verblühen gelb, in endständigen Quirlen, Juni, etwas nachblühend; süßer, weitstreichender Duft, vanilleähnlich.
Früchte: Selten, erbsengroß, rot, ungenießbar.
Blatt: Elliptisch, bläulichgrün, derb.
Ansprüche: (Sonne) lichter Schatten bis Halbschatten, wärmeliebend, empfindlich gegen Hitze plus Trockenheit, meist frosthart.
Boden: Frisch bis feucht, in allen Gartenböden.
Härtegrad: Zone 6a

Quelle: http://www.lve.de/


1.38

Corydalis lutea - Gelber Lerchensporn – Fumariaceae

Wuchs: Lockere, zierliche Polster, durch reichliche Aussaat umherwandernd und größere Bestände bildend.
Größe: 20-30 cm hoch; Polster bis 40 cm breit.
Blüte: Zahlreiche hübsche Röhrenblüten, hellgelb, ohne Unterbrechung von Mai bis September.
Blatt: Fein gefiedert, weich, farnartig, hell- bis bläulichgrün.
Ansprüche: Lichtschattig bis Halbschatten, wärmeliebend, meist frosthart; windgeschützt pflanzen.
Boden: Frisch bis feucht, sandiger Schotter, humos oder lehmig.

Quelle: http://www.lve.de/


1.40

Sedum Hybride 'Immergrünchen' - Mongolen-Sedum – Crassulaceae

Wuchs: Mattenförmig, schnellwüchsig.
Größe: 8-15 cm hoch.
Blüte: Sternchenförmig in Trugdolden, lichtgelb, Juni bis Juli, reichblühend.
Blatt: Winter- bis immergrün, spatelförmig, dicht belaubt, dunkelgrün, bei Kälte orangerot.
Ansprüche: Sonne bis lichter Schatten, wärmeliebend, frosthart.
Boden: Mäßig trocken bis frisch, verträgt kurzzeitig Überflutung; durchlässig, lehmiger Sand bis sandiger Lehm.

Quelle: http://www.lve.de/


1.50

Malus domestica 'Alkmene' – Rosaceae

Höhe: 2 bis 8 m
Fruchtfarbe: rot
Essbarkeit: säuerlich
Fruchtgröße: mittel
Fruchtzeit: September
Frucht: aromatisch

Quelle: http://www.lve.de/